Menü
ene't campus

Energierecht aktuell – Fokus Digitalisierung

Alle Neuerungen unter besonderer Berücksichtigung des digitalen Zeitalters kompakt auf den Punkt gebracht

Ihr Seminar

Kaum ein Kernbereich der Branche ist durch die Energiewende so komplex und dynamisch geworden, wie das Energierecht. Die zunehmende Automatisierung von Prozessen und die immer stärker spürbare Digitalisierung verstärken diesen Effekt nochmals. Damit gilt heute mehr als je zuvor: Ohne genaue Kenntnis der rechtlichen Rahmenbedingungen gibt es keine Chance, dauerhaft im Wettbewerb oder auch gegenüber der Regulierungsbehörde zu bestehen.

Unser Seminar informiert Sie daher kompakt über wesentliche Grundlagen sowie vor allem über die gesamten zentralen Neuerungen im Bereich des Energierechts. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Betrachtung der Veränderungen, die die Digitalisierung für die verschiedenen Marktakteure mit sich bringt und noch mit sich bringen wird.

Ihr Dozent

Daniel Steinhäuser

Rechtsanwalt

Daniel Steinhäuser ist Leiter einer Rechtsabteilung eines größeren Ver- und Entsorgungsuntermnehmens. Er verfügt über mehr als zehnjährige Erfahrung im Bereich des Energiewirtschaftsrechts und ist insbesondere mit den kommunalrechtlichen Anforderungen eines Kommunalunternehmens bestens vertraut. Er hat bereits zahlreiche Seminare und Lehrveranstaltungen mit energiewirtschaftlichem Hintergrund erfolgreich gehalten und ist Mitglied diverser Arbeitskreise der einschlägigen Bundesverbände.

Schwerpunktthemen

  • Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende
    (u. a. Messstellenbetriebsgesetz, neue Marktpartner, Smart Meter Gateway Administrator, Pflichteinbaufristen, Kostendeckel, Rechte von Anschlussnutzern, Rechte von EEG-Anlagenbetreibern, Messeinrichtungen im Bereich Gas)
  • Strommarktgesetz und Aufgaben der EVUs
    (u. a. Aufgaben der Verteilnetzbetreiber, Reserven, Sicherheitsbereitschaft, Netzstabilitätsaufgaben, Stilllegungsverbote, Reserveversorgung, Marktstammdatenregister)
  • Netzanschluss und Netzzugang
    (u. a. Pflicht, Herstellung nach Netzanschlussverordnung, Kostenregelungen, Art und Betrieb eines Netzanschlusses, Unterbrechung der Anschlussnutzung, Netzzugangsanspruch und Durchsetzung, Zugangsbeschränkungen, Bilanzkreismanagement, Regelenergie)
  • Netzentgeltregulierung / Anreizregulierung
    (u. a. Entwicklungen, Erlösobergrenzen, Kapitalkostenabgleich, Regulierungskonto, Effizienzbonus, vereinfachtes Verfahren, Regelverfahren, Fristen, Produktivitätsfaktor, Q-Element)
  • Streitschlichtung
    (u. a. Streitschlichtung im Bereich Energie, Energiedienstleistungen, weitere Sparten)
  • Wegerecht
    (u. a. Reform des Konzessionsrechts, Wegenutzung nach Rahmenvertrag, Muster- und Gegenvertrag, fiskalische Grundstücke, Dienstbarkeiten)
  • EEG 2017
    (u. a. Historie, Verordnungen, Neuerungen beim Ausgleichsmechanismus, Netzanschluss, Vermarktungs- und Vergütungsregelungen, Vergütung und Degressionen im Detail, Ausschreibungsverfahren, Regionalnachweise)
  • KWKG 2016 / 2017
    (u. a. Zuschlag, Vergütung, vermiedene Netznutzungsentgelte, Belastungsausgleich)

Ihr Nutzen

  • Sie erhalten einen kompakten Überblick wesentlicher energierechtlicher Grundlagen.
  • Sie erfahren, welche elementaren Neuerungen im Energierecht aktuell umgesetzt worden sind / kurzfristig anstehen – insbesondere mit Fokus auf die Digitalisierung.
  • Sie bekommen wertvolle Praxis-Tipps, wie Sie typische energierechtliche Stolperfallen in der Anwendung rechtlicher Neuerungen vermeiden können.
  • Sie werden sensibilisiert für noch kommende energierechtliche Gesetzesreformen und können damit vorausschauender planen.

Teilnehmerkreis

  • Geschäftsführer und Führungskräfte, die sich ein Bild über die Tragweite aller Neuerungen im Energierecht machen möchten, um ihr Unternehmen so zukunftssicher aufzustellen. 
  • Juristen und Fachkräfte aus dem energierechtlichen Bereich, die kompakt über alle relevanten Neuerungen informiert werden möchten. 
  • Neu- und Quereinsteiger in der Energiewirtschaft, die im Tagesgeschäft insbesondere mit energierechtlichen Fragestellungen betraut sind.

Kontakt & Beratung

Alexander Linzen
André Küpper
Telefon:
02433 526010
E-Mail:
campus@enet.eu

Kontaktformular

Veranstaltungsort

München

Der genaue Veranstaltungsort wird an dieser Stelle noch veröffentlicht.

ene't campus inhouse

Firmeninterne Durchführung von Seminaren und Weiterbildungen

Telefon:
02433 526010
E-Mail:
campus-inhouse@enet.eu

Weitere Informationen

Weitere Empfehlungen