Menü
ene't campus

Zentrale Handlungsfelder von EVUs in der digitalisierten Energiewirtschaft

Digitale Transformation und Dezentralisierung als neue Umsatztreiber von EVUs

Ihr Seminar

Dezentralität, Digitalisierung, Automatisierung und Dekarbonisierung sind unlängst zu Megatrends der Branche geworden. Etablierte Geschäftsmodelle der Stadtwerke und Versorger werden nachhaltig in Frage gestellt und unterliegen einem massiven Wandel. Neue Anbieter drängen in den Markt. Große Herausforderungen also – gerade für kommunale Energieversorger und Energiedienstleister. Doch wie können diese Herausforderungen gemeistert werden und welche Chancen ergeben sich für Ihr Unternehmen?

Unsere Referenten rücken im gemeinsamen Austausch mit Ihnen genau diese Frage in den Mittelpunkt des Seminars. Gewinnen Sie in verschiedenen Themenblöcken umsetzbare Impulse, erhalten Sie Einblicke in neue Geschäftsansätze und erfahren Sie, wie Sie Kosten nachhaltig senken und Erlösmodelle und Prozesse weiterentwickeln können.

  • Lernen Sie, wie sich Daten gezielt gewinnen, analysieren und nutzen lassen und wie sich daraus kommerzielle Entscheidungen und Anwendungen durch Analysen und Prognosen für Ihr Portfolio ableiten lassen.
  • Wir zeigen Ihnen, welche Chancen die Digitalisierung von energiewirtschaftlichen Wertschöpfungsmodellen und Geschäftsprozessen für Ihr Unternehmen mit sich bringt.
  • Sie erhalten einen Einblick, wie sich im Bereich Beschaffung, Handel und Portfolio-Management Prozesse durch die Nutzung digitaler Plattformen und Lösungen einfacher gestalten lassen und wie Sie so weitere Wertschöpfung generieren können.
  • Auch die Eigenerzeugung und Speicherung von Strom und Wärme sowie die intelligente Steuerung von Energieflüssen sowie der Handel mit Energieflexibilitäten bieten  Einsparpotenziale für Ihre Kunden und eröffnen zusätzliche Erlösquellen für Ihr Unternehmen.
  • Die Flexibilisierung von industriellen Prozessen durch Demand Response wird zukünftig eine noch zentralere Rolle bei der Bereitstellung von Systemdienstleistungen für den ÜNB sowie für den Handelsmarkt spielen. Das Seminar zeigt Ihnen, wie sich daraus Chancen für Ihr Unternehmen ergeben können.
  • Die Vermarktung von Flexibilitäten bzw. Regelleistung ist im aktuellen Marktumfeld mit sinkenden Preisen im Regelenergiemarkt eine Herausforderung. Diskutieren Sie mit unseren Referenten, wie Sie Ihr Portfolio oder Ihren Pool durch die Nutzung aller Optionen und durch optimierte Prozesse auf Kurs halten und erfahren Sie, welche Hilfsmittel bzw. Services Sie dabei unterstützen können.

Gewinnen Sie neue Ideen und identifizieren Sie die zentralen Handlungsfelder für Ihr Unternehmen. Der Seminartag wird abgerundet durch eine geführte Tour über Europas größten Trading-Floor für Commodities bei der RWE Supply & Trading.

Ihre Dozenten

Dr. Tobias Bluhm

Enterprise Architect, RWE Supply & Trading GmbH

Dr. Tobias Blum zählt sich selbst zur Generation der digital natives und hat selbst über 20 Jahre Software entwickelt und auf dem Gebiet des Software Engineerings promoviert. Bei der RWE Supply & Trading hat er sowohl als Softwareentwicker als auch als Projektleiter gearbeitet und kümmert sich seit einigen Jahren als Enterprise IT Architekt unter anderem um langfristige Verbesserungen und Innovationen rund um die Software-Anwendungen des Unternehmens. In diesem Zusammenhang beobachtet er technologische Entwicklungen genau und evaluiert, welche Auswirkungen diese auf das Handelsgeschäft haben werden.

Yvonne Bogner

Key Account Manager, Digital Energy Solutions GmbH & Co. KG

Yvonne Bogner,Key Account Manager bei der Digital Energy Solutions GmbH & Co. KG, ist seit rund 20 Jahren in der Energiewirtschaft tätig und kennt aus ihrer 16-jährigen Vertriebstätigkeit sowohl die Entwicklung der Kundenbedürfnisse, als auch auch die Herausforderungen der Marktteilnehmer aufgrund von Liberalisierung und Energiewende. Sie ist spezialisiert auf erklärungsbedürfte, komplexe Gesamtlösungen und -projekte, welche idealerweise vereinfacht, modular und skalierbar im Markt platziert werden.

Jörg Böhm

Head of Customer Operations, RWE Supply & Trading GmbH

Jörg Böhm, Dipl. -Ing. Elektrotechnik, ist bereits seit mehr als 28 Jahren für den RWE Konzern in verschiedensten Positionen in Netz, Vertrieb und in der Projektleitung tätig. Aktuell leitet er innerhalb des Europäischen Dispatch Centers der RWE Supply & Trading GmbH den Bereich Customer Operations, der sich mit der kommerziellen Kurzfristoptimierung der Industriekundenportfolien in Strom & Gas, der Evaluierung von Flexibilitätspotentialen und der Entwicklung hierzu passender neuer Produktlinien beschäftigt

Fabian Förster

Portfolio Manager & Projektleiter, RWE Supply & Trading GmbH

Fabian Förster, Dipl.-Wirt.-Ing. und MSc. in Energy Economics, ist Portfolio Manager und Projektleiter bei RWE Supply & Trading GmbH.  Zu seinen Aufgabenschwerpunkten gehört die kommerzielle Bewirtschaftung des Absatzportfolios für Strom und Gas sowie der Kurzfristhandel sowie die Verantwortung für die operative Abwicklung samt logistischer Prozesse. Als Projektleiter und Produktverantwortlicher beschäftigt sich Herr Förster mit einer Reihe von Innovationen und neuen Produkten rund um das Thema Flexibilisierung bei Industriekunden

Roland Wolfgang Hambach

Geschäftsführer, ene't GmbH und ene't Service GmbH

Roland Hambach ist Geschäftsführer der ene't GmbH und ene't Service GmbH, einem der führenden ganzheitlichen Systemhäuser und Informationsdienstleister der Energiewirtschaft mit Hauptsitz im rheinischen Hückelhoven. Seit 2007 in der Energiewirtschaft tätig, ist er aus der Datenbankbetreuung, über die Anwendungskonzeption und den Vertrieb schließlich in die Geschäftsführung der ene't berufen worden. Hier widmet er sich mit großer Leidenschaft vor allem den Bereichen Vertrieb, Unternehmenskommunikation und Marketing sowie der Personalleitung. Außerdem steuert Hambach die Zertifizierung des Unternehmens nach DIN / ISO 27001. Die Betreuung von Kunden und Partnern zur erfolgreichen Integration von energiewirtschaftlichen Informationen und Softwaremodulen zählt darüber hinaus ebenso zu seinem Tagesgeschäft

Sebastian Held

Portfolio Manager & Projektleiter, RWE Supply & Trading GmbH

Sebastian Held beschäftigt sich seit mehr als 10 Jahren in verschiedenen Positionen mit dem Thema „Portfoliomanagement“ innerhalb des RWE-Konzerns. Einen Großteil seiner Arbeitszeit verbringt er zur Zeit als Projektleiter für die web-basierte Handelsplattform „ECT – Easy Commodity Trader“ der RWE Supply & Trading. Vor seiner Zeit bei RWE hat er International Business Studies mit den Schwerpunkten Finance, Englisch und Spanisch studiert

Thomas Wottka

Senior Analyst & Data Scientist, RWE Supply & Trading GmbH

Thomas Wottka blickt auf eine mehr als zehnjährige Erfahrung im Bereich des Energiehandels und in der Datenanalyse zurück. Heute ist er Projektleiter und Data Scientist im Bereich Strukturierung und Bewertung von RWE Supply & Trading. Hier liegt sein Schwerpunkt in der finanziellen Bewertung, der Absicherung sowie der Entwicklung von Strom- und Gasprodukten, insbesondere für den Kurzfristbereich und für erneuerbare Energien.

Vor seiner Tätigkeit bei RWE war er branchenübergreifend als Projektingenieur im Bereich Datenanalyse und Data Mining tätig. In dieser Zeit setzte er moderne Methoden des maschinellen Lernens und der Statistik in Projekten u. a. zur Kundensegmentierung, Mustererkennung, Kundenabgangsanalyse, Lagerhaltung,  Absatzprognose, etc. für verschiedene Branchen wie Automobilindustrie, Finanzwirtschaft, Logistik und Energiewirtschaft ein.

Schwerpunktthemen

  1. Die Macht der Daten – Generieren, verknüpfen, nutzen!
    (Roland Hambach, Geschäftsführer, ene't GmbH)
  2. Data Science: Gezielte Prognosen in der Energiewirtschaft
    (Thomas Wottka, Senior Analyst & Data Scientist, RWE Supply & Trading GmbH)
  3. Digitale Transformation: Neues Geschäft auf Basis disruptiver Veränderungen in der energiewirtschaftlichen Wertschöpfungskette
    (Dr. Tobias Bluhm, Enterprise Architect, RWE Supply & Trading GmbH)
  4. Umsatzoptimierung mit Handelsplattformen und digitalen Kundenschnittstellen
    (Sebastian Held, Portfolio Manager & Projektleiter, RWE Supply & Trading GmbH)
  5. Besichtigung des Trading-Floors der RWE Supply & Trading GmbH
  6. Echtzeitoptimierung von Erzeugung und Verbrauch für Strom, Wärme und Mobilität (Arbeitstitel)
    (Yvonne Bogner, Key Account Manager, Digital Energy Solutions GmbH & Co. KG)
  7. Die Industrie als Anbieter von Flexibilitäten – Herausforderungen und Chancen von Demand Response
    (Fabian Förster, Portfolio Manager & Projektleiter, RWE Supply & Trading GmbH)
  8. Virtuelle Kraftwerke und Pooling-Lösungen
    (Jörg Böhm, Head of Customer Operations, RWE Supply & Trading GmbH)

Ihr Nutzen

  • Sie erhalten einen umfassenden Überblick über die wichtigsten aktuellen Entwicklungen zum Thema Digitalisierung und Dezentralisierung in der Energiewirtschaft.
  • Sie erfahren, wie Sie diese Entwicklungen gewinnbringend für Ihr Unternehmen einsetzen können und neue Geschäftsansätze ableiten.
  • Sie informieren sich über Best-Practices, mit denen sich Ihr Vertriebs- und Dienstleistungsportfolio ergänzen lässt.
  • Sie lernen, wo Sie durch Digitalisierung und Automatisierung gezielt Kosten einsparen können.

Teilnehmerkreis

  • Führungskräfte aus der Energiewirtschaft, insbesondere aus dem Bereich der Stadtwerke, die wichtiges Grundlagenwissen zur Ableitung einer Digitalisierungsstrategie erlangen und damit verbundene konkrete Ansatzpunkte für Ihr (Neu-)Geschäft gewinnen möchten.
  • Vorstände und Geschäftsführer, ebenso wie Portfolio-Manager, Energiehändler, -einkäufer, IT- und Enterprise Architects sowie Risiko-Manager

Kontakt & Beratung

Alexander Linzen
André Küpper
Telefon:
02433 526010
E-Mail:
campus@enet.eu

Kontaktformular

Veranstaltungsort

RWE Supply & Trading GmbH

Altenessener Straße 27
45141 Essen

Parkmöglichkeiten

Es stehen Ihnen kostenfreie Parkplätze auf dem Firmenhof (Einfahrt Hausnr. 17) zur Verfügung. Anfahrtsskizze

Zimmerkontingent

Nicht verfügbar

ene't campus inhouse

Firmeninterne Durchführung von Seminaren und Weiterbildungen

Telefon:
02433 526010
E-Mail:
campus-inhouse@enet.eu

Weitere Informationen

Weitere Empfehlungen